Peru

Peru · 21. November 2019
Nein, wir sind nicht gerast wie die Verrückten, um 4 Länder in 4 Tagen zu erreichen. Das hatte vielmehr mit unserer Routenplanung zu tun. Peru haben wir in den letzten Wochen gegen den Uhrzeigersinn bereist, begonnen am Titicacasee, hoch nach Cusco, dann nach Westen an die Küste nach Ica, Nazca und weiter nach Süden zum Colca Canyon und nach Arequipa. Von dort geht es nun nach Süden an die chilenische Grenze bei Arica. Peru war für mich eine Wundertüte. Landschaftlich großartig, von der...
Peru · 17. November 2019
Von Arequipa aus führt unsere weitere Route ja eigentlich nach Süden zur chilenischen Grenze. Das Colca-Tal mit den Kondoren, das wir aufgrund der technischen Probleme an der GS vorgestern nicht mehr anfahren konnten, liegt aber 200 km im Norden. Was also tun? Den 400 km Umweg fahren? Die Strecke soll über einen 4900 m hohen Pass führen und sich entlang aktiver Vulkane winden. Attraktiv genug, um zwei Tage zu investieren. Also los. Wir lassen uns beim Frühstücken Zeit und schrauben uns...
Peru · 14. November 2019
Eine 14.000 km lange Tour durch die Anden zu fahren und zu erwarten, man kommt ganz ohne Panne durch, ist wohl etwas zu optimistisch. Auf dem Weg nach Arequipa hat es uns dann auch erwischt. Aber der Reihe nach: von unserem Bushcamping in Puerto Inca folgen wir der Panamerikcana nach Süden, um bei Camana dann in Landesinnere abzubiegen und noch eine Runde zum Colca Canyon zu machen. Erwartet hatten wir wieder eine langweilige Teerstrasse auf der wir Strecke machen können. Erlebt haben wir das...
Peru · 12. November 2019
Vor so einer langen Reise macht man sich ja in der Regel eine Liste der Orte, die man gerne sehen will. Die Riesendünen und die Oase Huacachina bei Ica und die nahegelegenen Nazcalinien kamen bei der Reiseplanung auf die Liste. Um es vorweg zu nehmen: den Weg vom Machu Picchu dorthin hätten wir uns sparen können. Nach meiner Vorstellung keine 1000 km Umweg wert. Der Weg dorthin war mal wieder bemerkenswerter als das Ziel selbst. Nach der positiven Überraschung beim Machu Picchu war das hier...
Peru · 09. November 2019
Vom Machu Picchu nach Ica zur größten Düne der Welt Von unserem Standort Santa Teresa nach Ica gibt’s es verschiedene Optionen. Lars möchte nach Norden über die Routa 100 fahren, die sich auf der Karte wie eine Schlange durch einsames Hochland schlängelt, mehrere Gebirgszüge überquert und schon sehr reizvoll aussieht. Auf der Papierkarte ist 1/3 Schotter und 2/3 Teer eingezeichnet. Eigentlich gut, ich habe nur Sorge wegen der Höhe und dem Wetter. Hier regnet es zur Zeit täglich und...
Peru · 05. November 2019
Gestern Abend habe ich mich entschieden, doch mit zu Machu Picchu zu fahren. Da seit 2 Jahren die Tagesbesucherzahl auf 800 begrenzt ist und man auch zeitspezifische Tickets kaufen muss, wird der Besucherandrang überschaubar bleiben - hoffe ich. Wir buchen uns online ein Ticket für 12 Uhr, das sollte eine gute Zeit für uns sein, um von Santa Teresa dorthin zu gelangen. Billig ist der Spaß nicht, 65 € haben wir nur für das Ticket bezahlt. Hinkommen ist auch nicht so einfach. Zum Talort...
Peru · 03. November 2019
Ich schlage die Augen auf, schaue auf die Uhr. Wie fast jeden Morgen ist es 7 Uhr, aber irgendetwas stimmt nicht, es ist dunkler als sonst. Beim Blick aus dem Fenster wird die Vermutung zur Gewissheit. Es regnet und hagelt in Strömen, zum ersten Mal seit wir in Südamerika sind. Die Vorboten der Regenzeit. Das passt ja prima, so kurz vor weiteren Highlights, die wir heute ansteuern wollen: die Rainbow Mountains, Cusco und Machu Picchu. Beim Frühstück befragen wir eine WetterApp nach der...
Peru · 01. November 2019
Auf dem Weg zur peruanischen Grenze müssen wir mit den Mopeds auf Holzflöße umsteigen und erleben eine entspannte Grenze. Die schwimmenden Inseln bei Puno erleben wir dann ohne unseren treuen Kräder...