Bolivien

Bolivien · 30. Oktober 2019
Flucht aus La Paz - ab zum Titicacasee! Nachts um 2.30 Uhr aufstehen, gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Leider mussten wir schon um 3 Uhr aus der Stadt raus fahren, damit der Taxifahrer, der uns vorausfährt und als Ortskundiger im Fall der Fälle umleiten kann, wieder rechtzeitig vor 5 Uhr nach Hause kommt. Dann nämlich gehen die Blockaden weiter. Nachts soll angeblich alles frei sein. Ganz schön mulmiges Gefühl, aufs Moped zu steigen, uns von unseren großartigen...
Bolivien · 28. Oktober 2019
Von Sucre nach La Paz: Es war gar nicht so leicht, uns von unserem Luxushotel zu verabschieden, zum Glück kommen wir problemlos ohne Straßenblockaden aus Sucre raus. Heute und am Sonntag sind die Blockaden aufgehoben und wir können auf jeden Fall schon mal La Paz erreichen. Von Sucre gibt uns das Navi eine Strecke, die wieder über Potosi geführt hätte - das wollten wir natürlich nicht. Laut unseren Papierkarten gibt es eine direktere Verbindung über den Ort Oruro, die zwar nur als...
Bolivien · 25. Oktober 2019
Der Weg von Uyuni nach Sucre gestaltete sich wegen der Straßensperren und Proteste wegen der Präsidentenwahl im Land schwierig. Krankheit und ein Unfall machten die Tage nicht gerade langweilig...
Bolivien · 23. Oktober 2019
11.000 Quadratkilometer, 140 x 110 km im Ausmaß, an der tiefsten Stelle 120 m tief und mein Topziel auf dieser Reise: Der Salar Uyuni. Die nackten Zahlen drücken nicht im Ansatz die Magie dieses Ortes aus. Ich schaue mich auf der Fahrt mehrmals um und muss mir immer wieder bewusst machen, welch ein spektakulärer, unglaublicher Ort das hier ist. Mangels Orientierungspunkten fährt man wie durch ein unendliches, gleißendes Weiß, nur gegliedert durch die Spuren der Touri Jeeps, die hier...
Bolivien · 20. Oktober 2019
Uyuni hat uns so lieb, dass es uns gar nicht mehr gehen lassen will. Aus geplanten 2 Nächten wurden 4. Zuerst regnete es am geplanten Abreisetag und bei Regen wollten wir nicht auf das Salz. Dann kommt Sonntag, der Wahltag mit der Präsidentenwahl. Beim Frühstück erfahren wir vom Hostelbesitzer, dass am heutigen Wahltag kein Auto, Motorrad oder LKW fahren darf. Aus Sicherheitsgründen. Also bleiben wir noch eine Nacht in unserem schnuckeligen Hostel und waschen, schreiben, schlafen,...
Bolivien · 18. Oktober 2019
Wir sagen Chile Adios und wuchten unsere Motorräder mit zusätzlichen 6 ltr Wasser und 18 ltr Sprit in Kanistern und Flaschen die schnurgerade Teerstrasse hoch zum Hito Cajon, der chilenischen Grenzstation. In eine Art Flugzeughangar rollen wir hinein - mal wieder mit diesem flauen Gefühl im Magen, ob wohl alles glatt geht. Es geht gut... war auch unkompliziert. Ein wenig lange dauerte es zwar, weil 4 Reisebusse von Bolivien nach Chile einreisen wollten und die Grenzer mit den Einreisenden...