Chile · 15. Dezember 2019
Fernweh geplagt bin ich oft und versuche dieses Leiden so oft wie möglich zu lindern. Heute aber freue ich mich über mein Heimweh! Ich vermisse meine Familie und mein Zuhause und bin glücklich, dass es so ist! Ich gehöre nicht zu den Zeitgenossen, die versuchen sich selbst woanders zu finden und sich doch überall hin mitnehmen. Für mich ist das Entdecken und Verlassen der Komfortzone genauso wichtig, wie das wieder Ankommen. Der Wechsel macht es aus. Und ich gehöre auch nicht zu denen,...
Chile · 12. Dezember 2019
Es fällt mir richtig schwer, Marion, Günter und Argentinien zu verabschieden. Die beiden fahren nochmal nach Norden und über den Paso Agua Negra zurück nach Chile, ich nehme den direkten Weg. Die Route führt mich bei strahlendem Sonnenschein über die Routa 7 und den Grenzübergang beim Paso Cristo Redentor de los Andes. Auf der schönen Talstraße kommen erste Gedanken an Abschied. Es liegen noch 3 Fahrtage und 3 Tage in Valparaiso vor mir. So langsam wird mir erst bewusst was für eine...
Argentinien · 11. Dezember 2019
Die Sonne scheint, die Straße ist frei, die Musik gut und ich singe unter dem Helm lauter als sonst. Heute ist einer dieser Tage, an denen mir das Losfahren noch mehr Freude bereitet als normalerweise. Nach 5 Tagen ohne Motorrad durchflutet mich ein Glücksgefühl, als ich Mendoza hinter mir lasse und Richtung Osten auf kleiner Piste einsam auf die Berge zufahre. Mein Tagesziel heute ist Uspallata, ein kleiner Ort auf der Hochebene in 2000 m Höhe in 120 km Entfernung. Keine große Entfernung,...
Argentinien · 08. Dezember 2019
Mendoza ist eine Stadt ohne große Höhepunkte. Zwar gibt es in der Weinmetropole gute Cafés , Bars und Restaurants in Hülle und Fülle. Alte Architektur oder Kolonialbauten sucht man jedoch vergebens. Ein großes Erdbeben hat vor mehr als 100 Jahren die Stadt dem Erdboden gleich gemacht, leider ist von der alten Bausubstanz nichts mehr übrig geblieben. Dafür haben die Stadtplaner aber ausreichend Platz für Alleen eingeplant. In jeder noch so kleinen Straße in der Innenstadt stehen rechts...
Argentinien · 04. Dezember 2019
Von Cafayate bis Mendoza sind es 1100 Kilometer. Der schnellste Weg verläuft über die Routa 40 und ist nicht nur lang, sondern auch langweilig. Viele Hundert Kilometer stumpf geradeaus. Also schaue ich mich um, wie ich die nächsten 3 Tage ein wenig interessanter gestalten kann und plane ein paar Umwege ein. Das gelingt auch ganz gut: am ersten Tag fahre ich ein Stück über die Routa 39, die zum Teil in eine Schotterstrecke übergeht. Außerdem kreuzen die R 40, wie auch die R 39 viele...
Argentinien · 30. November 2019
Nach 3 Tagen in Salta fällt mir so langsam die Decke auf den Kopf. Das Motorrad sollte gestern um die Mittagszeit fertig sein - es wurde dann 20.30 Uhr bis ich die Kati wieder abholen konnte. Da war Geduld gefragt. Dafür sind jetzt Öl, Ventile und Gabel wieder ok, sogar gewaschen wurde sie, die Kette geschmiert und Kühlflüssigkleit nachgefüllt. Prima! Ich habe das Gefühl, die haben gute Arbeit hier geleistet bei KTM Salta. Und der Preis war identisch mit dem in Deutschland. Da kann man...
Argentinien · 26. November 2019
Bitte nicht weiterlesen: es gibt keine Panne, keinen Unfall, keine superspektakulären Gebirgslandschaften oder Salzseen. Es gibt nur 4 Tage Erholung für Mensch und Maschine zu berichten. Von San Salvador de Jujuy kann man die 120 km zu unserem nächsten Ziel, Salta, auf der Autobahn fahren. Das machen wir aber natürlich nicht, weil es eine kürzere, nur 80 km lange Strecke durch die Berge gibt. Und die hatte es in sich. Bei unserer Abfahrt mussten wir noch das...
Argentinien · 23. November 2019
Bolivien entlässt uns an diesem Morgen mit strahlendem Sonnenschein. Auf den schönen 90 km zur argentinischen Grenze können wir sogar Lars´Reifenproblem lösen: ein brummeliger Reifenspezialist an der Straße nimmt sich des Reifens an und innerhalb einer Stunde ist das Ding ausgebaut und von innen neu versiegelt. Ich muss sagen, dass die BMW mit dem Kardanantrieb und den schlauchlosen Reifen sehr wartungsfreundlich ist. Bei mir hätte die Reparatur um einiges länger gedauert. So rollen wir...
Peru · 21. November 2019
Nein, wir sind nicht gerast wie die Verrückten, um 4 Länder in 4 Tagen zu erreichen. Das hatte vielmehr mit unserer Routenplanung zu tun. Peru haben wir in den letzten Wochen gegen den Uhrzeigersinn bereist, begonnen am Titicacasee, hoch nach Cusco, dann nach Westen an die Küste nach Ica, Nazca und weiter nach Süden zum Colca Canyon und nach Arequipa. Von dort geht es nun nach Süden an die chilenische Grenze bei Arica. Peru war für mich eine Wundertüte. Landschaftlich großartig, von der...
Peru · 17. November 2019
Von Arequipa aus führt unsere weitere Route ja eigentlich nach Süden zur chilenischen Grenze. Das Colca-Tal mit den Kondoren, das wir aufgrund der technischen Probleme an der GS vorgestern nicht mehr anfahren konnten, liegt aber 200 km im Norden. Was also tun? Den 400 km Umweg fahren? Die Strecke soll über einen 4900 m hohen Pass führen und sich entlang aktiver Vulkane winden. Attraktiv genug, um zwei Tage zu investieren. Also los. Wir lassen uns beim Frühstücken Zeit und schrauben uns...

Mehr anzeigen